Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Handpeeling mit Olivenöl

Handpeeling mit Olivenöl

*

Das Handpeeling mit Olivenöl ist ideal für zwischendurch und befreit die Hände von abgestorbenen Hautschüppchen und pflegt sie gleichzeitig. Insbesondere in der kalten Jahreszeit sind Gesicht und Hände stark schwankenden Temperaturen ausgesetzt und somit stark beansprucht. Damit die Hände trotz der Strapazen zart und gepflegt bleiben, ist das Handpeeling mit Olivenöl eine hervorragende Alternative zu chemisch hergestellten Cremes. Diese enthalten in der Regel zahlreiche Zusatzstoffe, die der Haut oftmals schaden.

Olivenöl wichtig für den gesamten Körper

Olivenöl, mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen, ist ideal für Haut und Haare. Doch es kann unter anderem auch den Blutzucker-, den Cholesterinspiegel sowie den Blutdruck senken und zudem auch vorbeugen gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs wirken. Außerdem wirkt es sich positiv auf den Magen-Darm-Trakt aus und kann Rheumaschmerzen lindern. Dies liegt an den etwa 1000 aktiven Wirkstoffen, die im Olivenöl enthalten sind. Dabei besteht das wertvolle Öl überwiegend aus ungesättigten Ölsäuren. Mit nur etwa 8 Prozent sind ungesättigte Fettsäuren und mit circa 16 Prozent sind gesättigte Fettsäuren im Olivenöl enthalten. Die Ölsäure ist hier allerdings der wichtigste Wirkstoff, der sich positiv auf das Blut auswirkt. Diese ist unter anderem für den Zellaufbau von großer Bedeutung.

Das Olivenöl selbst ist allerdings auch ein hervorragendes Anti-Aging Mittel und kann kleine Fältchen glätten und sogar Falten verhindern. Auch Personen, die an Hautproblemen leiden, werden mit Olivenöl einen wichtigen Helfer haben. Das Öl versorgt die Haut mit Vitamin E, welches in großen Mengen im Olivenöl enthalten ist. Somit können Ekzeme besser und schneller abheilen. Weiterhin kann bei regelmäßigem Verzehr von Olivenöl das Krebsrisiko gesenkt werden.,

Heilmittel Zucker

Zucker hingegen ist ja ziemlich verrufen, auch wenn dieser als Heilmittel eingesetzt werden kann. Nicht umsonst wird in Marmelade viel Zucker verwendet. Denn zum Einen konserviert er und somit haben Bakterien und Schimmelsporen keine Chance mehr. Und zum Anderen kann Zucker bei Wunden ein wichtiger Helfer sein. Selbst Ärzte setzen Zucken bei Brandwunden ein, wenn Antibiotika versagen. Zucker kann Infektionen nicht nur unterdrücken, sondern ein hervorragender Wundheiler sein.

Handpeeling mit Olivenöl – zarte Haut in kürzester Zeit

Das Handpeeling mit Olivenöl ist ein Zartmacher schlechthin. Während der Zucker perfekt ist, um Infektionen zu unterdrücken, versorgt das Olivenöl die Haut mit wichtigen Vitaminen und Feuchtigkeit. Somit sind die Hände im Winter immer gut geschützt und trockene Haut gehört mit dem Handpeeling mit Olivenöl der Vergangenheit an.

Zutaten:

  • 1 gehäufter TL Zucker
  • 1 EL Olivenöl

Anwendung:

  1. Den Zucker auf die Innenfläche der Hand geben und das Olivenöl darüber gießen.
  2. Die Hände nun etwa 2 bis 5 Minuten reiben und alles gut auf Innen- und Außenflächen der Hände verteilen.
  3. Anschließend die Hände abspülen und gegebenenfalls mit einer milden Seife waschen.

Dieses Handpeeling mit Olivenöl kann natürlich auch für den ganzen Körper und sogar für das Gesicht verwendet werden. Allerdings ist darauf zu achten, dass beim Gesichtspeeling nur für etwa 20 bis 30 Sekunden der Zucker sanft einmassiert wird. Diesen dann einfach mit einem feuchten Waschlappen abwischen.

Hinweis: Die mit * gekennzeichneten Links sind Werbelinks. Klickst du auf den Link und bestellst etwas, erhalte ich eine Provision. Weitere Infos findest du in der Rubrik "Werbung"
*

Leave a Reply

Ich akzeptiere

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*