Hinweis: In diesem Artikel ist Werbung enthalten. Klickst du auf den Link und kaufst etwas, erhalte ich eine kleine Provision. Doch keine Angst, ich erfahre nicht, was du ausgibst oder was du bestellst!!
Alles für den Saunaaufguss - Eimer, Löffel, Kräuterextrakte, Handtücher
Rund um die Gesundheit

Kräuterextrakte beim Saunaaufguss

Rund 27 Millionen Deutsche lieben sie – die Sauna. Laut Studien härtet sie den Körper ab und fördert die Gesundheit. Dies hat aber auch viel mit dem Saunaaufguss zu tun, bei dem Kräuterextrakte verwendet werden. Diese werden beim Saunagang über die Inhalation und die Haut aufgenommen und können so ihre volle Wirkung entfalten. Sie können unter anderem die Atemwege befreien, entspannend oder belebend wirken und haben auch eine Wirkung auf die Stimmung. Allerdings gibt es auch Zeiten, in denen du nicht in die Sauna gehen solltest. Nämlich dann, wenn du eine Erkältung hast.

Warum ein Saunagang während der Erkältung nicht sinnvoll ist

Der Saunaaufguss mit Kräuterextrakten hilft zwar den Körper abzuhärten und Erkältungen vorzubeugen, ist aber bei einer Erkrankung nicht empfehlenswert. Zum einen steckst du die anderen Gäste an, wenn du mit einer Erkältung in die Sauna gehst. Zum anderen überforderst du deinen Körper mit einem Saunagang und verstärkst die Symptome nur.

Sicher sagst du jetzt, dass Schwitzen und Fieber bei einer Erkältung wichtig sind, damit die Krankheitserreger bekämpft werden. Das Problem dabei ist, dass die Hauttemperatur in der Sauna um 10 Grad und die Körpertemperatur um bis zu 2 Grad ansteigt. Dies ist für deinen krankheitsgebeutelten Körper sehr anstrengend. Wie du weißt, solltest du jegliche Anstrengungen bei einer Erkältung vermeiden.

Gleiches gilt auch für die künstlich erzeugte Hitze und extreme Temperaturschwankungen. Dies greift den Organismus an und die Immunkräfte können sich so nicht mehr voll auf die Virenbekämpfung konzentrieren. Weiterhin solltest du nicht vergessen, dass ein Saunagang mit einer Erkältung sogar lebensbedrohlich werden kann. Das Herz-Kreislauf-System kann schnell überbelastet sein.

Damit du aber Erkältungen vorbeugen kannst, ist das Saunieren absolut empfehlenswert. Du stärkst das Immunsystem und die Abwehrkräfte und mit dem entsprechenden Saunaaufguss kannst du auch deiner Seele Gutes tun.

Kräuterextrakte und ihre Wirkung

Kräuterextrakte sind beim Saunaaufguss unverzichtbar. Sie duften nicht nur gut, sondern haben auch eine Wirkung auf den gesamten Organismus. Während einige Kräuter eher anregend und belebend sind, haben andere den Vorteil, dass sie entspannen oder auch harntreibend und desinfizierend wirken. Damit du bei deinem nächsten Saunagang den richtigen Saunaaufguss wählen kannst, gibt es hier eine Liste mit der Wirkung der Kräuterextrakte:

  • Alpenkräuter sind ideal gegen Erkältungen. Sie wirken kräftigend und aufmunternd.
  • Bergamotte wirkt erfrischend, aufmunternd, hellt die Stimmung auf und hat einen ausgleichenden Effekt.
  • Birke ist ideal, wenn du mit dem Magen-Darm-Trakt Probleme hast. Sie hat eine krampflösende, desinfizierende, anregende, kräftigende und harntreibende Wirkung, wenn sie als Saunaaufguss verwendet wird.
  • Eukalyptus und Minze sind hervorragend gegen Erkältungskrankheiten und haben eine aktivierende, kühlende, konzentrationsfördernde und fiebersenkende Wirkung. Zudem entkeimen sie die Raumluft.
  • Fenchel hingegen hat eine schleimlösende Wirkung und beruhigt die Atmung. Außerdem wirkt es entspannend und entkrampfend.
  • Fichte ist äußerst beliebt als Saunaaufguss und wirkt positiv auf Körper und Geist. Extrakte der Fichte haben einen mobilisierenden, stärkenden, hautanregenden und antidepressiven Effekt. Sie aktivieren den Blutkreislauf sind gut bei Asthma und Entzündungen der oberen Atemwege und bei Lustlosigkeit.
  • Hopfen wirkt ähnlich wie Lavendel, beruhigt aber deutlich besser.
  • Kamille hat eine harmonisierende, krampflösende, beruhigende und antiseptische Wirkung. Sie kann außerdem den Hustenreiz beruhigen und gegen Stress wirken.
  • Latschenkiefer ist ebenfalls ein sehr beliebter Kräuterextrakt für den Saunaaufguss und gibt Energie, kräftig und reinigt. Zudem kann Latschenkiefer krankheitsvorbeugend wirken, aufmuntern und bei Erkältungskrankheiten ein wichtiger Helfer sein. Die Extrakte haben einen desinfizierenden Effekt, wirken gegen Schwächezustände und Kraftlosigkeit und haben eine desodorierende Wirkung.


Kräuterkontor

  • Lavendel stärkt, aktiviert, hilft gegen Entzündungen und hat einen entspannenden, beruhigenden und ausgleichenden Effekt. Bei Erkältungen, Grippe, Halsentzündungen und Asthma kann Lavendel ein wichtiger Helfer sein.
  • Lemongras fördert die Konzentration, aktiviert den Stoffwechsel und die Atmung und wirkt ermunternd, erfrischend und belebend.
  • Melisse als Saunaaufguss ist ideal, um die Abwehrkräfte zu stärken und die Stimmung aufzuhellen, da sie einen antidepressiven Effekt aufweisen kann. Sie wirkt außerdem erfrischend, belebend, harmonisierend und antibakteriell.
  • Rose wirkt schlaffördernd und beruhigend und hat wie die Melisse auch eine antidepressive Wirkung. Zudem stärkt sie den Körper und wirkt harmonisierend.
  • Rosmarin ist perfekt, um die Nerven zu stärken und die Verdauung anzuregen. Der Kräuterextrakt wirkt außerdem auch krampflösend, harntreibend, appetitanregend und beruhigend. Weiterhin wird die Konzentration gefördert, das Gedächtnis gestärkt und der Körper wird gekräftigt. Gegen Erschöpfung, Grippe, Erkältung und Husten ist Rosmarin nahezu perfekt.
  • Salbei hat eine heilungsfördernde Wirkung, stabilisiert, erwärmt und stärkt das Gedächtnis.
  • Sandelholz als Saunaaufguss wirkt beruhigend und schlaffördernd, heitert das Gemüt auf und hat einen aphrodisierenden Effekt.
  • Vanille ist ausgleichend, besänftigend und beruhigend und kann durch den angenehmen Duft die Stimmung aufhellen.
  • Zedernholz beruhigt und erwärmt und hat einen stabilisierenden und kräftigenden Effekt.

Fruchtextrakte für den Saunaaufguss

  • Ananas hat eine belebende und anregende Wirkung.
  • Citrus Limon ist ebenfalls erfrischen und belebend. Zudem stärkt sie die Abwehrkräfte und wirkt positiv bei Schwächezuständen und Niedergeschlagenheit.
  • Grapefruit hat einen vitalisierenden und erfrischenden Effekt und wirkt zellerneuernd, entzündungshemmend und euphorisierend.
  • Grüner Apfel belebt und regeneriert den Hautstoffwechsel.
  • Kirsche hat eine harntreibende und erfrischende Wirkung auf den Körper, wenn sie als Saunaaufguss eingesetzt wird.
  • Orange beruhigt und erwärmt. Sie wirkt außerdem entkrampfend, antidepressiv und hat bei Missmut und Überempfindlichkeit eine positive Wirkung auf den Körper.

Natürlich gibt es noch eine Vielzahl weiterer Kräuterextrakte und Öle für den Saunaaufguss. Daher haben wir nur die bekanntesten und wichtigsten ausgewählt. Beim nächsten Saunagang kannst du dich also für deinen individuellen Saunaaufguss entscheiden, um so deinen Körper positiv zu beeinflussen.

*Werbung*

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*