Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
CBD Öl und seine hervorragende Wirkung

CBD Öl und seine hervorragende Wirkung

*

CBD Öl wird immer beliebter und kann bei den unterschiedlichsten Beschwerden zum Einsatz kommen. Dies zeigen die zahlreichen Studien, die bereits durchgeführt wurden und auch für die Kosmetikindustrie sehr interessant sind. Gerade das CBD Öl wird nämlich in den letzten Jahren immer öfter in Cremes und Salben und verschiedenen Kosmetika beigemischt, damit die Menschen von den Wirkstoffen profitieren können.

CBD Öl in Kosmetika

Schon seit einiger Zeit ist CBD Öl immer wieder in Cremes und Salben zu finden, da es eine beruhigende Wirkung hat und so gestresste Haut pflegen kann. Wie in Untersuchungen und Studien herausgefunden wurde, hat CBD Öl auch einen sehr positiven Effekt auf Neurodermitis und Schuppenflechte und kann die Beschwerden lindern. Zudem sind im CBD Öl Antioxidantien enthalten, die dann wiederum die Zellmembran verstärken, was heißt, dass die Haut feinporiger und gleichzeitig aufgepolstert wird.

CBD Öl bei Neurodermitis und Schuppenflechte

Insbesondere bei Neurodermitis und Schuppenflechte ist das CBD Öl eine sehr gute Alternative. Im Öl der Hanfblüten sind vor allem wichtige Fettsäuren enthalten, die die Haut pflegen, Entzündungen reduzieren und gleichzeitig die Heilung beschleunigen. Dabei ist das CBD Öl voll von Gamma Linolsäure, die bei Neurodermitis und Schuppenflechte besonders wichtig ist, da sie durch ein fehlendes Enzym nicht in ausreichender Menge gebildet werden kann. Somit wird nicht nur das Hautbild verbessert, auch der unangenehme Juckreiz kann so deutlich gelindert werden.

nordicoil banner

CBD Öl bei Entzündungen der Gelenke

Auch bei Gelenkentzündungen hat sich das CBD Öl sehr gut bewährt, was in Studien und Untersuchungen belegt wurde. Gerade bei Gelenkentzündungen sind Omega-3-Fettsäuren sehr wichtig, die beispielsweise im CBD Öl in ausreichender Menge enthalten sind. Da diese vom Körper nicht selbst hergestellt werden kann und über die Nahrung zugeführt werden muss, ist das Cannabidiol Öl ein hervorragender Helfer bei der Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren. Zudem sind im CBD Öl noch Omega-6-Fettsäuren enthalten, und das in einem optimalen Verhältnis zueinander.

Bei einer Gelenkentzündung sind Prostaglandine für Entzündungen verantwortlich, die durch die Omega-3-Fettsäuren deutlich gehemmt werden. So können sie sich nicht weiter ausbreiten, wenn regelmäßig CBD Öl verzehrt wird.

CBD Öl bei Prostataleiden

Ab einem Alter von 50 haben viele Männer damit zu kämpfen, dass die Vorsteherdrüse vergrößert ist. Spontaner Harndrang oder gar Inkontinenz sind die Folge, auch wenn viele Prostataleiden unbemerkt bleiben, da keine Beschwerden entstehen. Dennoch sollte eine Untersuchung nicht ausbleiben, um frühzeitig dagegen anzugehen.

Vor allem in der Naturheilkunde hat sich Cannabidiol Öl schon lange bewährt und wird bei Prostatabeschwerden häufig eingesetzt. Die Erfolge sprechen für sich, auch wenn bisher kaum wissenschaftliche Studien oder Untersuchungen durchgeführt wurden. In anderen Studien hingegen konnte bereits belegt werden, dass sich CBD Öl positiv auf abartiges Zellwachstum auswirkt und so eine sehr gute Vorbeugung gegen Prostatabeschwerden sein könnte.

CBD Öl bei Schlaganfällen

CBD Öl hat eine zellstärkende Eigenschaft und kann außerdem auch das Blut mit Sauerstoff anreichern. Ist die Blutversorgung im Körper nicht im Fluss, kann es zu Schlaganfällen kommen, da die Zellen minderversorgt sind. Mit CBD Öl und seinen Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren wird das Blut mit Sauerstoff angereichert und die Zellen werden gestärkt. Dies heißt, dass Cannabidiol Öl das Risiko einen Schlaganfall zu erleiden, senken kann.

CBD Öl für das Herz-Kreislauf-System

Insbesondere beim Herz-Kreislauf-System kann das CBD Öl mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen stärkend wirken. Dabei hat es gleich mehrere gute Eigenschaften, die sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken. Dies hat den Grund, dass CBD Öl nicht nur gut für einen zu hohen Blutdruck ist, sondern auch ausgesprochen gut auf die Cholesterinwerte wirkt. Beide Beschwerden schwächen das Herz-Kreislauf-System und können so zu Herzinfarkten und Schlaganfällen führen. Dies heißt, dass CBD Öl eine hervorragende Möglichkeit ist, das Herz-Kreislauf-System zu stärken, die Cholesterinwerte und auch einen zu hohen Blutdruck zu regulieren und sich auch ansonsten gut auf die Gesundheit auswirkt.

CBD Öl für Haustiere

Doch was für den Menschen gut ist, ist für Tiere in der Regel nicht schlecht. Auch diese können von dem Cannabidiol Öl profitieren. Ekzeme, Entzündungen, Allergien oder auch Gelenkschmerzen bei älteren Hunden können damit behandelt werden. Es gibt mittlerweile ein spezielles CBD Öl für Haustiere, welches auf die Tiere sehr gut abgestimmt ist.

nordicoil banner

Eine weitere Möglichkeit ist das wertvollen Öl der Hanfsamen, welches ebenfalls hilfreich wirken kann. Dabei kann das Öl einfach in das Futter beigemischt werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Vierbeiner ein wunderschön glänzendes Fell bekommen und das Immunsystem gestärkt wird.

CBD Öl wirkt auf den gesamten Körper

CBD Öl hat eigentlich auf den gesamten Körper eine sehr positive Wirkung. Dies liegt nicht nur an den zahlreichen gesunden Fettsäuren, die im Cannabidiol Öl enthalten sind, sondern auch an den vielen weiteren Inhaltsstoffen, die das Öl auszeichnen. So kann es beispielsweise bei Multipler Sklerose unterstützend wirken und weiterhin bei Hormonstörungen helfen. Zudem kann die Stimmung mit CBD Öl verbessert werden und die Hormone werden, auf natürliche Weise, in Balance gebracht.

Selbst bei Hautproblemen ist das Cannabidiol Öl ein wichtiger Helfer, da es eine entzündungshemmende Wirkung hat. So kann bei Ekzemen oder Entzündungen das CBD Öl die Heilung beschleunigen und die gleichzeitig die Haut pflegen.

Wer von dem außergewöhnlichen CBD Öl profitieren möchte, sollte jedoch bei der Einnahme einige Dinge beachten. Wichtig ist natürlich, dass das Öl der Hanfblüten regelmäßig verzehrt wird. Dennoch kann CBD Öl auch bei akuten Beschwerden sehr gut helfen, da es in der Regel unter die Zunge getropft wird und so über die Schleimhäute aufgenommen wird.  Trotz allem ist aber die regelmäßige Einnahme sinnvoll, da so das CBD Öl seine volle Wirkung entfalten kann. Mehr Informationen und Selbsttests findet ihr auf der CBD-Ecke.

Dieser Artikel enthält Werbung!
nordicoil banner

*

Leave a Reply

Ich akzeptiere

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*