Hunde am Strand - Parasiten und Schädlinge mit Neemöl bekämpfen
DIY natürliche Öle und Tinkturen

Parasiten und Schädlinge mit Neemöl bekämpfen

Parasiten und Schädlinge sind absolut lästig und können auch großen Schaden verursachen. Vor allem wenn du Haustiere hast, dann kann ein Befall zum wahren Horror werden. Wie du Parasiten und Schädlinge mit Neemöl bekämpfen kannst, erklären wir dir hier.

Natürlich gibt es viele Produkte, die zu nutzen kannst. Allerdings sind diese fast immer chemisch. Da immer mehr Haustierbesitzer auf alternative Möglichkeiten zurückgreifen, möchten wir dir Neemöl vorstellen. Doch auf bei der Pflege der Pflanzen und bei Läusen kannst du das hervorragende Neemöl einsetzen.

Neemöl – die natürliche Alternative

Neemöl, auch Niemöl genannt, hat sehr interessante Eigenschaften, die sich hervorragend zur Schädlingsbekämpfung eignen. Da das natürliche Öl zum größten Teil aus Azadirachtin besteht, wirkt es nicht nur bei direkter Anwendung, sonder kann auch deine Pflanzen vorbeugend vor einem Parasitenbefall schützen. Azadirachtin tötet die vorhandenen Parasiten ab und hemmt den Entwicklungszyklus der Larven. So kann bei mehrmaliger Anwendung, der Befall unter Kontrolle gebracht werden.

Aber das ist noch nicht alles, denn du kannst das Neemöl auch zur Körper- und Haarpflege benutzen. Interessant ist außerdem auch, dass das natürliche Öl auch bei einem Befall von Kopfläusen angewendet werden kann. Vor allem Kinder schleppen gerne mal Kopfläuse von der Schule mit nach Hause. Daher kannst du Läuse und andere Parasiten und Schädlinge mit Neemöl bekämpfen, ohne dass du Chemie einsetzen musst.

So kannst du Parasiten und Schädlinge mit Neemöl bekämpfen

Die Anwendung mit Neemöl zur Parasiten- und Schädlingsbekämpfung ist wirklich kinderleicht.

Für die Anwendung benötigst du nur:

  • Neemöl
  • Wasser
  • Spritzflasche

Fülle die Spritzflasche mit Wasser auf und gib ca. 10 Tropfen von dem Neemöl dazu. Damit sich auch alles gut vermischt, solltest du die Spritzflasche einmal kräftig schütteln und schon kannst du loslegen.

Besprühe deine Pflanzen regelmäßig und ausreichen mit dem Öl-Wasser-Gemisch, damit die Parasiten und Schädliche erst gar keine Chance haben, an die Pflanzen zu gelangen.


Herbathek


Solltest du Haustiere haben, dann eignet sich auch hier das Neemöl perfekt zur Parasitenbekämpfung. Es wirkt sowohl gegen Flöhe als auch gegen Zecken, Milben und Fliegen. Hier gilt im Endeffekt die gleiche Anwendung, einfach das Fell deines Tieres mehrmals täglich gründlich einsprühen und schon hast du Ruhe vor den kleinen Plagegeistern.

Das natürliche Öl kann bei Pferden, Hunden, Katzen und auch Kaninchen eingesetzt werden. Vor allem bei Katzen ist das Neemöl ein sehr begehrtes Produkt, da viele natürliche Produkte bei Katzen leider nicht angewendet werden können. Katzen haben ein sehr spezielles Immunsystem und können einige Stoffe im Körper nicht abbauen, weshalb es dann zu einer Vergiftung kommen würde. Das ist bei dem Neemöl nicht so, weshalb du es normalerweise bedenkenlos bei deiner Katzen anwenden kannst.

Vorsicht Allergie-Gefahr

Grundsätzlich solltest du jedes Produkt vor der ersten Anwendung an einer Hautstelle testen und einige Stunden abwarten, um eine Allergie komplett ausschließen zu können. Hierfür eignet sich am besten die Armbeuge, da dort die Haut relativ dünn ist. Bis zu 24h Stunden solltest du warten, da bei einigen Menschen die allergische Reaktion auch verspätet auftreten kann. Sollte sich die Haut an der Stelle nicht verändern, dann kannst du das Neemöl bedenkenlos anwenden.

Alles in allem in Neemöl sehr vielseitig und ist in Sachen natürliche Schädlingsbekämpfungen die absolute Nummer 1. Da es auch vorbeugend gegen Parasiten und Schädlinge wirkt, solltest du ab jetzt keine Probleme mehr mit Ungeziefer haben.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*