Hinweis: In diesem Artikel ist Werbung enthalten. Klickst du auf den Link und kaufst etwas, erhalte ich eine kleine Provision, mit der du mich praktisch unterstützt. Doch keine Angst, ich erfahre nicht, was du ausgibst oder was du bestellst!!
Frau mit Rückenschmerzen
Rund um die Gesundheit

Heilpflanzen gegen Rückenschmerzen

Nahezu jeder von uns kennt Rückenschmerzen. Dabei ist es gleich, ob wir am Schreibtisch sitzen oder körperliche Arbeit verrichten. Rückenschmerzen zählt mittlerweile zur Volkskrankheit und mehr als 60 % der Deutschen gibt an, in den letzten zwölf Monaten an Rückenschmerzen gelitten zu haben. Dabei sind Frauen häufiger von Rückenschmerzen betroffen. In der Regel wird dann zu Schmerzmitteln gegriffen. Doch es gibt auch viele Heilpflanzen gegen Rückenschmerzen, die dabei helfen können, die Schmerzen deutlich zu lindern. Was du noch bei Schmerzen im Rücken beachten solltest und welche Heilpflanzen gegen Rückenschmerzen helfen, erfährst du hier.

Woher kommen Rückenschmerzen?

Es gibt zahlreiche Ursachen, weshalb Schmerzen im Rücken auftreten. Auch ich leide an Rückenschmerzen und habe einige entscheidende Fehler gemacht. Doch jetzt habe ich einiges gelernt und möchte dir dies hier mitteilen. Mein erster Fehler war, den Rücken zu schonen und meine Bewegungen auf ein Minimum zu reduzieren. Der zweite Fehler waren die zahlreichen Schmerzmittel, die ich eingenommen habe, um die Schmerzen auszulöschen.

Ich bin kein Fan von Arztbesuchen, also hat es lange gedauert, bis ich endlich vorstellig wurde. Hier habe ich einiges gelernt. Zum einen hat mir mein Arzt CBD Öl empfohlen, damit ich auf Schmerzmittel verzichten kann. Zum anderen Bewegung. Wenn auch du CBD kaufen möchtest, achte aber bitte darauf, dass es sich um eine hochwertige Bio-Qualität handelt! Du willst deiner Gesundheit ja schließlich etwas Gutes tun. In diesem Artikel erfährst du mehr zu CBD Öl.

Natürlich sagte mir mein Arzt auch, dass ich ruhen kann und nicht permanent in Bewegung sein muss, wenn die Schmerzen stark sind. Dennoch habe ich für mich festgestellt, dass die Bewegung wirklich gut tut. Als Empfehlung sagte meine Ärztin, dass ich Bauch- und Rückenmuskulatur trainieren sollte, damit der Bewegungsapparat gestärkt wird. Mittlerweile laufe ich regelmäßig, mache viele Aufbauübungen und nutze auch meinen Hula Hoop Reifen wieder. Vorher wäre ich nie auf die Idee gekommen, da dieser ja immer auf den Rücken „schlägt“.

Wie du siehst, müssen Rückenschmerzen nicht sein, wenn du richtig handelst. Vor allem die Bewegung ist wichtig, damit die Schmerzen nicht dein ganzes Leben beeinträchtigen. Denn du solltest auch wissen, dass unser Schmerzgedächtnis einen langen Atem hat. Um dieses zu überlisten, sind Schmerzmittel nicht geeignet. Zudem gibt es noch viele weitere Therapien, die das Schmerzgedächtnis austricksen, um die Schmerzen ertragbar zu machen oder ganz zu verscheuchen.

Diese Heilpflanzen gegen Rückenschmerzen sind hilfreich

Rückenschmerzen bedeutet, dass du bei starken Schmerzen Ruhetage einlegst und bei moderaten Schmerzen an Bewegung denkst. Dabei können dir verschiedene Heilpflanzen gegen Rückenschmerzen helfen, um die Entzündungen zu lindern und die Schmerzen zu reduzieren. Zu diesen zählen neben Arnika auch die Brennnessel, Chili, Heublumen, Johanniskraut und Weidenrinde.

Arnikablüten
Arnika-@GoranH-pixabay

Arnika

Arnika ist perfekt für eine verspannte Rückenmuskulatur. Außerdem hemmt das Kraut auch Entzündungen. Um Arnika anzuwenden, nutzt du frische oder getrocknete Blätter und kochst dir einen Sud. Ist der Sud abgekühlt, befeuchtest du ein Tuch mit dem Sud und legst es auf den Rücken. Natürlich kannst du auch entsprechende Arnika Salben, Cremes, Gels, Öle oder Tinkturen verwenden, die du fertig kaufen kannst.

Brennnesseln

Brennnessel

Die Brennnessel ist vor allem für ihre entwässernde Wirkung bekannt. Doch auch bei Arthrose und rheumatischen Schmerzen kann sie wahre Wunder bewirken. Dies liegt daran, dass die Inhaltsstoffe der Brennnessel die Durchblutung fördern und so gegen die Entzündungen vorgehen können. Bei Arthrose Schmerzen ist ein Brennnesselsud ein hervorragendes Hilfsmittel. Du kannst aber auch Pflanzensäfte, Tees, Kapseln oder Dragees einnehmen, um gegen die Schmerzen vorzugehen.

Roter Chili im Körbchen

Chili

Chili mit seinem Wirkstoff Capsaicin ist dir sicher bekannt. Bei Schmerzen im Rücken werden häufig Wärmepflaster verwendet, die mit Chili und Pfeffer sowie anderen Stoffen angereichert sind. Capsaicin ist für die Schärfe von Chili verantwortlich und fördert die Durchblutung. Des Weiteren werden Endorphine ausgeschüttet, die dann die Schmerzen lindern. Wie erwähnt, sind Wärmepflaster ein häufiges Hilfsmittel bei Rückenschmerzen. Du kannst aber auch Chili Öl oder Chili Extrakt nutzen.

VORSICHT: Bei Chili Extrakten oder Ölen solltest du nicht auf selbst hergestellte Produkte zurückgreifen, da Verbrennungen drohen können. Außerdem musst du Einmal-Handschuhe nutzen und dir anschließend die Hände gut waschen.

SWISS FX ELIXIR - CBD Cosmetic

Heublumen

Heublumen duften nicht nur angenehm, sondern das Kraut ist auch eine fantastische Heilpflanze gegen Rückenschmerzen. Dabei können die Inhaltsstoffe von Heublumen sogar gegen Ischias-Schmerzen vorgehen. Um Heublumen zu nutzen, kannst du dir aus den Blüten, Samen, Stängeln und Blättern einen Sud kochen. Du findest aber auch Heublumen-Säckchen, die du im Wasserdampf ziehen lässt und dann auf die schmerzende Stelle legst.

Johanniskraut frisch und getrocknet
Johanniskraut-FinjaM@pixabay

Johanniskraut

Johanniskraut ist nicht nur ein Antidepressiva, sondern auch eine außergewöhnlich gute Heilpflanze gegen Rückenschmerzen. Insbesondere bei Rückenschmerzen, bei denen die Psyche der Auslöser ist, kann das Kraut hilfreiche eingesetzt werden. Johanniskraut wirkt auf die Produktion von Glückshormonen ein und kann somit die Schmerzen bekämpfen. Ideal, um die Pflanze bei Rückenschmerzen anzuwenden, ist eine Massage mit dem Johanniskraut Öl. Das Öl erwärmt zum einen die Muskulatur und entspannt sie entsprechend. Zum anderen werden die Nerven beruhigt und Stress hat keine Chance mehr.

VORSICHT: Nach einer Massage mit Johanniskraut Öl sollte direktes Sonnenlicht vermieden werden, da die Gefahr von Hautreaktionen hoch ist.

Weidenrinde gebunden für Tee

Weidenrinde

Die letzte Heilpflanze gegen Rückenschmerzen ist die Weidenrinde. Diese wurde schon im Altertum bei chronischen Schmerzen verwendet, da die enthaltenen Inhaltsstoffe entzündungshemmend und fiebersenkend wirken. Die Weidenrinde kannst du als Tinktur direkt auf die betroffene Stelle auftragen oder du gibst sie in ein Wannenbad. Gleichzeitig kannst du täglich eine Tasse Weidenrinden-Tee trinken, um die Wirkung zu erhöhen.

Leidest auch du an Rückenschmerzen, wirst du mit diesen Heilmitteln gegen Rückenschmerzen besonders gute Helfer zur Verfügung haben. Gleichzeitig kannst du täglich zwei bis drei Tropfen CBD Öl einnehmen. Denn auch das CBD Öl hat einen entzündungshemmenden und schmerzlindernden Effekt. So kannst du gezielt gegen die Schmerzen vorgehen und dich auf deine Bewegung und Übungen für den Rücken konzentrieren, um dein Schmerzgedächtnis etwas auszutricksen.

*Werbung*
SWISS FX CBD Oil 4for3

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*