Hinweis: In diesem Artikel ist Werbung enthalten. Klickst du auf den Link und kaufst etwas, erhalte ich eine kleine Provision. Doch keine Angst, ich erfahre nicht, was du ausgibst oder was du bestellst!!
Verschiedene getrocknete Heilkräuter gegen Stress
Heilpflanzen

Heilpflanzen gegen Stress

Stress gehört mittlerweile immer mehr zum Alltag, weshalb ich dir heute 10 Heilpflanzen gegen Stress vorstellen möchte. Denn gerade der negative Stress kann auf Dauer auch Begleiterkrankungen wie Schlafstörungen, Leistungs- und Konzentrationsabfall sie auch Depressionen, Burnout und weitere Erkrankungen hervorrufen. Aus diesem Grund ist es wichtig, auch zu entspannen und die Stressfaktoren auszuschalten. Mit den Heilkräutern hast du zwar die Möglichkeit, besser gegen den Stress vorzugehen, die Ursache hingegen können sie nicht bekämpfen. Dafür musst du sorgen!

Auslöser von Stress

Stress kann zahlreiche Ursachen haben. Daher ist es sehr wichtig, dass du dich zuerst mit den Auslösern auseinandersetzt, bevor du mit Heilpflanzen gegen den Stress vorgehst. Denn die Ursache können die Kräuter leider nicht beheben, sie können nur lindern und helfen, den Stress besser zu verarbeiten. Wichtig ist natürlich, dass du immer genügend Ruhephasen in deinen Alltag einbaust. Das ist nicht immer möglich und in der Regel auch nicht schlimm, wenn es mal zu ein paar stressigen Tagen kommt. Dennoch ist es gerade im Anschluss an diese Tage wichtig, dir eine Pause zu verschaffen, damit du wieder durchatmen kannst.

Das Problem dabei ist, dass Stress und nervöse Unruhe schleichend kommen und nicht sofort auftreten. Du merkst zwar selbst, dass du am Limit bist, aber übersiehst diese Symptome oft und gerne. Die Ruhepausen werden immer vor sich hergeschoben und am Ende bist du schon mitten im Hamsterrad und kommst nicht heraus. Dabei sind vor allem

  • ständige Erreichbarkeit
  • seelische und soziale Belastungen
  • Überanstrengung
  • Überarbeitung
  • häufige Konfliktsituationen
  • mangelhafte Ernährung
  • Lärm

Ursachen für Stress. Durch die innere Unruhe kommt es auch häufig dazu, dass es zu Ein- und Durchschlafproblemen kommt, was dann den Stress noch verschlimmern kann. Aus diesem Grund sind Heilpflanzen gegen Stress besonders wichtig, da sie zum einen viele positive Wirkungen auf Körper und Geist haben und außerdem auch vollkommen natürlich sind.

Wie entsteht der Stress?

Stress entsteht im vegetativen Nervensystem, welches zum einen im Rückenmark und zum anderen im Gehirn lokalisiert ist. Unterteilt wird dies in Sympathikus und Parasympathikus. Sie wirken jedoch als Gegenspieler, sind aber beide an der Steuerung des Organsystems beteiligt. Das bedeutet, dass der Sympathikus die Organaktivität erhöht, während der Parasympathikus sie verringert.

Beispiel: Du wirst angegriffen und ergreifst die Flucht. Der Sympathikus sendet Unmengen an Botenstoffen aus, um den Blutdruck, die Herztätigkeit und auch die Muskelaktivität zu erhöhen. Bist du in Sicherheit und die Gefahr ist vorbei, sendet der Parasympathikus Botenstoffe aus, um dich wieder in den Ruhemodus zu versetzen.

Gleiches gilt aber auch für den Leistungsmodus. Bist du dauerhaft in körperlichem oder geistigem Stress, sendet der Sympathikus Neurotransmitter aus. Fehlen die Ruhezeiten, kann der Parasympathikus nur begrenzt helfen. Fehlen also diese Erholungsphasen, nimmst du das als Stress wahr. Dabei kann aber jeder Mensch andere Stresssymptome haben. Die typischen Symptome sind jedoch:

  • Ein- und Durchschlafstörungen
  • Müdigkeit
  • Erschöpfung
  • erhöhtes Schwitzen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Leistungsabfall
  • Gereiztheit
  • Sprachstörungen
  • starke Nervosität
  • Magen- und Darmstörungen

Heilpflanzen gegen Stress können dabei leider nur bedingt helfen, die Symptome zu lindern. Wichtig ist vor allem, dass du die Lebensumstände analysierst und die Stressursache bekämpfst. Nur so kannst du langfristig besser mit Stress umgehen und Körper und Geist schützen.  



Kräuterhaus Sanct Bernhard Neukundengeschenk

Diese Heilpflanzen gegen Stress solltest du kennen

Die Natur hält einiges bereit, was wir für den Alltag gut gebrauchen können. Hierzu zählen auch zahlreiche Heilkräuter gegen Stress, um sich eine Auszeit zu gönnen. Am Abend nach der Arbeit abschalten und entspannen ist deshalb so wichtig, damit wir auch gut schlafen können. Wer aufgewühlt und total gestresst ins Bett geht, hat nicht selten Ein- und Durchschlafprobleme. Damit diese erst gar nicht auftreten, solltest du dir am Abend eine Tasse beruhigenden Tee gönnen, um einen erholsamen und tiefen Schlaf zu haben. Denn nur so bist du am Morgen fit und voller Energie und kannst gut in den Tag starten. Mit diesen Heilpflanzen gegen Stress kannst du dann getrost auf chemische Mittel verzichten und Körper und Seele etwas Gutes tun.

Zitronenmelisse für das Nervensystem

Zitronenmelisse ist schon lange dafür bekannt, dass sie die Schlafstörungen, die durch innere Unruhe und Nervosität einhergehen, lindern kann. Das Kraut hat eine sehr positive Wirkung auf unser Nervensystem und kann es beruhigen. Zudem soll durch Zitronenmelisse auch die Konzentration gefördert werden. Um einen Tee aufzubrühen, benötigst du einige Blätter Zitronenmelisse, die du mit ½ Liter heißem Wasser übergießt und 10 Minuten ziehen lässt. Die Blätter kannst du in der Tasse lassen, da sie essbar sind.

Zitronenmelisse – congerdesign@pixabay.com

Heilpflanzen gegen Stress – Kamille beruhigt den Magen und das Nervensystem

Zu den Heilpflanzen gegen Stress zählt auch Kamille. Sie beruhigt nicht nur den Magen-Darm-Trakt, sondern auch das Nervensystem und wird häufig bei Schlaflosigkeit und Nervosität verordnet. Natürlich kannst du einen fertigen Kamillentee aus dem Laden kaufen. Allerdings weißt du hier nie so genau, was wirklich im Teebeutel ist. Die beste Möglichkeit wäre, Kamille selbst anzubauen. So kannst du sie nach Bedarf pflücken und als Tee zubereiten. Für 250 ml Tee benötigst du 2 bis 3 Teelöffel Kamillenblüten, die du mit heißem Wasser übergießt. Nachdem die Blüten 10 Minuten in der abgedeckten Tasse ziehen konntest, seihst du sie ab und genießt den Tee.

Kamillenblüte – MabelAmber@pixabay.com

Hanf wirkt entspannend und fördert den Schlaf

Hanfsamen haben eine beruhigende Wirkung. Dabei ist das Kraut hervorragend gegen Stress geeignet. Egal, ob es sich um Hanfsamen, Hanfblüten oder CBD Produkte handelt. Doch nicht nur das. Hanf hat auch eine schlaffördernde Wirkung und kann zudem auch die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit verbessern. Weiterhin hat Hanf mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen eine sehr gute Wirkung auf die Stimmung und kann bei Depressionen, Ängsten sowie Stress und Unruhe hilfreiche eingesetzt werden. Es gibt zahlreiche Produkte mit Hanf oder CBD als Inhaltsstoff. Während du die Hanfsamen toll als Topping für Salate nutzen kannst, ist Hanfsamenöl für das Dressing bestens geeignet. Aus Hanfblüten kannst du einen leckeren Tee zubereiten. Dann gibt es noch CBD Produkte, die speziell für einen guten und gesunden Schlaf hergestellt wurden. Die Produktpalette ist also groß. Mehr Informationen findest du beispielsweise in diesen Posts „So wirkt Hanföl im Körper“ oder „CBD und seine hervorragende Wirkung

Hanfpflanze – herbalhemp@pixabay.com

SWISS FX CBD Oil 4for3

Baldrian für mehr Gelassenheit

Baldrian ist bekannt für seine entspannende Wirkung und zählt schon lange zu den Heilpflanzen gegen Stress. Weiterhin ist die Wurzel auch gut gegen Nervosität und Schlafstörungen [1, 2, 3]. Zudem soll Baldrian auch bei Angstzuständen und Depressionen ein wichtiger Helfer sein, da die ätherischen Öle für Gelassenheit sorgen sollen. Es heißt, dass Baldrian mit verschiedenen Botenstoffen in unserem Gehirn interagieren und so einen gesunden Schlaf fördern. Auch bei Prüfungsängsten wird häufig Baldrian empfohlen.

VORSICHT: Baldrian kann auch das Gegenteil auslösen. Ich selbst vertrage die Kapseln gar nicht und bekommt Herzrasen und Schlafstörungen davon. Lange war mir nicht klar, woran das liegt. Irgendwann habe ich es getestet und immer, wenn ich Baldrian einnahm, raste mein Herz und an Schlaf war nicht zu denken.
Baldrian – WikimediaImages@pixabay.com

Johanniskraut gegen Ängste und Depressionen

Eine weitere Heilpflanze gegen Stress, Ängste und Depressionen ist das bekannte Johanniskraut. In Studien [4, 5, 6] konnte die Wirksamkeit belegt werden und zeigt, dass Johanniskraut positiv auf Körper und Geist wirkt. Dabei wird das Kraut vor allem bei Depressionen und Angstzuständen eingesetzt, da es nachhaltiger und auch besser wirken soll. In der Regel werden Johanniskraut-Kapseln eingenommen, die in Drogeriemärkten und Apotheken erhältlich sind. Du kannst dir aber auch einen Tee aus Johanniskraut-Blättern kochen. Hierfür verwendest du zwei Teelöffel getrocknete Johanniskraut-Blätter, die du mit 250 ml sprudelndem Wasser übergießt und 10 Minuten ziehen lässt. Nach dem Abseihen kannst du den Tee genießen und bei Bedarf noch mit Honig süßen.

Johanniskraut – FinjaM@pixabay.com

Heilpflanzen gegen Stress – Lavendel für erholsamen Schlaf

Lavendel ist nicht nur eine herrlich duftende Heilpflanze, sie hilft dir auch bei der Entspannung und sorgt für einen guten Schlaf. Lavendel findet schon lange Anwendung in den unterschiedlichsten Arten. Du kannst Lavendel als Mittel gegen Kleidermotten als Raumduft oder Tee verwenden. Selbst in der Kosmetik wie auch in Badezusätzen ist häufig Lavendelextrakt zu finden. Ein Lavendelkissen auf dem Nachttisch kann wahre Wunder bei innerer Unruhe wirken. Auch ein Lavendeltee, den du vor dem Schlafengehen trinkst, hilft dir dabei, zur Ruhe zu kommen und besser zu schlafen. Für den Tee gibst du 2 Teelöffel getrocknete Lavendelblüten in eine Tasse und übergießt sie mit 250 ml heißem Wasser. Nach einer Ziehzeit von 8 bis 12 Minuten seihst du die Blüten ab und genießt den beruhigenden Lavendeltee.

VORSICHT: Lavendel zählt zwar zu den Heilpflanzen gegen Stress, kann wehenfördernd wirken. Ein Lavendelbad in der Schwangerschaft ist daher nicht empfehlenswert!
Lavendelblüten

Fenchel wirkt beruhigend und krampflösend

Fenchel ist ein hervorragendes Kraut gegen Stress, da es beruhigend wirkt. Die meisten von euch werden bei Fenchel aber vor allem die krampflösende Wirkung kennen, da Fencheltee bei Bauchweh eine sehr gute Wirkung hat. Insbesondere als Raumduft hat Fenchel eine sehr gute Wirkung auf die Psyche und kann eine beruhigende Wirkung hervorrufen.

Fenchel – Schwoaze@pixabay.com

Passionsblume für Schlafstörungen

Die Passionsblume ist meist bei Schlafstörungen ein wichtiger Helfer. Da Schlafstörungen häufig eine Folgeerscheinung von Stress sind, kann ein Passionsblumen Tee wahre Wunder wirken. Er beruhigt und fördert einen gesunden und erholsamen Schlaf. Auch bei Nervosität und Angstzuständen kannst du die Passionsblume nutzen. Um einen entspannenden Wellnesstee herzustellen, übergießt du 1 Teelöffel getrocknete und zerriebene Passionsblumenblätter mit 250 ml kochendem Wasser. Die Blüten sollten 10 Minuten ziehen, bevor du den Tee abseihst und trinkst.

Passionsblume – Georg_Wietschorke@pixabay.com



Kräuterhaus Sanct Bernhard Neukundengeschenk

Heilpflanzen gegen Stress – Hopfen zur Entspannung

Nein, damit ist nicht gemeint, dass du ein Bier trinken sollst. Das Heilkraut Hopfen ist in vielen Teemischungen und Produkten enthalten, die zur Beruhigung dienen und einen guten Schlaf fördern. Hopfen enthält jede Menge ätherische Öle und Bitterstoffe, die für positive Effekte auf Körper und Geist verantwortlich sind. Insbesondere die Hopfenzapfen wie auch die Drüsenhaare der Pflanze sind interessant, weshalb sie als Tee, Kräuterbäder sowie als Kapseln und Pulver erhältlich sind. Gleichzeitig kann Hopfen aber auch bei Überanstrengung hilfreich zum Einsatz kommen.

Hopfen – RitaE@pixabay.com

Damiana – entspannend und angstlösend

Damiana zählt ebenfalls zu den Heilpflanzen gegen Stress, die aus Zentral- und Südamerika stammt. Seit einiger Zeit ist sie auch in unseren Breiten sehr beliebt, da sie bei Stress, Übermüdung und auch Libidostörungen zum Einsatz kommt. Neben Flavonoiden sind auch Glycoside Arbutin und Gonzalitosin in der Pflanze enthalten. Insbesondere das Flavonoid Apigenin hat dabei eine entspannende, beruhigende und angstlösende Wirkung. Damiana wird in der Regel als Tee getrunken oder als Tinktur eingenommen. Allerdings sollte die Anwendung vier Wochen nicht überschreiten.

Damiana – Aldair-Pho@pixabay.com

Fazit zu Heilpflanzen gegen Stress

Hast du wieder einmal einen stressigen Tag, kannst du immer auf die unterschiedlichen Heilkräuter zurückgreifen. Hier ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Wichtig ist jedoch, dass du immer auf Bio-Tees setzt, um dir auch wirklich etwas Gutes tun zu können. Hast du einen Garten, kannst du die Heilkräuter gegen Stress auch einfach selbst anpflanzen und hast immer das passende Kraut zu Händen!

Quellen: 

[1] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17145239

[2] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21399726

[3] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20347389

[4] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23179673/

[5] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22125957/

[6] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25440378/

*Werbung*
SWISS FX CBD Oil 4for3

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*