Hinweis: In diesem Artikel ist Werbung enthalten. Klickst du auf den Link und kaufst etwas, erhalte ich eine kleine Provision, mit der du mich praktisch unterstützt. Doch keine Angst, ich erfahre nicht, was du ausgibst oder was du bestellst!!
Verschiedene Obstsorten wie Banane, Ananas, Zitrusfrüchte, die für die Bildung von Kollagen wichtig sind
Rund um die Gesundheit

Kollagen-Booster Obst

Kollagen ist ein Protein, welches in sehr großer Menge im Körper vorhanden ist. Dabei ist Kollagen für unsere Haut von großer Bedeutung, da es sie straff, flexibel und elastisch hält. Gleichzeitig ist das Protein wichtig für die Gesundheit von Sehnen, Muskeln und Knochen. Trotz, dass es so wichtig für unsere Gesundheit ist, wird mit zunehmendem Alter immer weniger Kollagen produziert, sodass wir andere Wege finden müssen, um die eine ausreichende Versorgung zu erhalten. Denn gerade straffe und schöne Haut gibt es nur in Verbindung mit ausreichend Kollagen.

Was ist Kollagen?

Kollagen ist das am häufigsten vertretene Eiweiß im menschlichen Körper. Dabei hat es einen Anteil von rund 30 Prozent. Das sogenannte Struktur-Protein versorgt die Knochen, Gelenke, Muskeln und Sehen mit Kollagen und gibt diesen den notwendigen Halt.

Das Protein ist aber auch für die Haut und das Bindegewebe von sehr großer Bedeutung. Diese werden nämlich durch Kollagen elastisch und flexibel gehalten. Somit bilden sich weniger Falten und auch Cellulite. Das Körper produziert das Kollagen ständig neu. Das Problem dabei ist aber, dass je älter wir werden, weniger des Proteins von unserem Körper hergestellt wird.  Dies heißt dann, dass die Haut faltiger wird, die Sehnen sind nicht mehr so flexibel wie in jungen Jahren, die Knochen werden spröde, die Gelenke bereiten uns Probleme und Cellulite macht sich verstärkt breit.


duenger-shop.de

Was die Ernährung mit Kollagen zu tun hat

Kollagen ist vorwiegend in tierischen Produkten wie Fleisch, Fisch, Eiern, Nüssen und Samen enthalten. Doch immer mehr Verbraucher setzen auf eine vegane Ernährung, weshalb sie so kein Kollagen mit der Nahrung aufnehmen. Daher ist Obst eine vielversprechende Möglichkeit, die Produktion von Kollagen zu erhöhen. Obst enthält zwar Kollagen, ist aber in der Lage, die Produktion des Proteins anzuregen. So ist es auch für Veganer möglich, den Kollagenspiegel im Körper zu erhöhen und zu verbessern.

Damit du die Produktion des Proteins auf einem angemessenen Niveau halten kannst, ist der Verzehr von Obst somit unverzichtbar. Zudem liefert dir das Obst auch noch wichtige Nährstoffe, Vitamine und Antioxidantien, die ebenso dazu beitragen, die Haut bei ihrer Gesunderhaltung zu unterstützen.

Welche Obstsorten helfen dabei, Kollagen zu produzieren?

Es gibt zahlreiche Früchte, die dir dabei helfen, die Kollagen Produktion anzuregen. Dabei sind es die Früchte, die einen sehr hohen Anteil an Vitamin C aufweisen. Vitamin C ist ein Nährstoff, der für die Herstellung des Proteins unerlässlich ist. Daher solltest Du folgende Früchte täglich verzehren:

  • Ananas
  • Guave
  • Kiwi
  • Mango
  • Papaya
  • Zitrusfrüchte wie Orangen, Zitronen, Mandarinen oder Grapefruit

Auch rote Früchte sind besonders reich an Vitamin C. Zudem enthalten sie wichtige Antioxidantien und tragen so auch dazu bei, dass die Haut schön und gesund bleibt. Insbesondere

sollten daher in den täglichen Speiseplan aufgenommen werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie auch über wichtige Ballaststoffe verfügen, gleichzeitig aber kaum Kalorien haben. Somit machen sie satt und setzen sich nicht auf den Hüften nieder.



Gesund in den Frühling

Um die Kollagenproduktion anzuregen, ist aber von Schwefel von großer Bedeutung. Einen hohen Anteil an Schwefel findest du zum Beispiel in den folgenden Früchten:

  • Bananen
  • Kokosnuss
  • Papaya
  • Wassermelone

Gesunde Haut durch Obst

Obst hilft dir dabei, deinen Körper mit Nährstoffen, Vitaminen und auch Ballaststoffen zu versorgen. Doch auch bei der Flüssigkeitszufuhr ist Obst ein wichtiger Helfer. Insbesondere die Wassermelone sollte im Sommer auf keinen Fall fehlen, um deinen Flüssigkeitshaushalt zu verbessern. Denn gerade die Wassermelone ist volle Wasser und mit ihr kannst du die Flüssigkeit, die du durchs Schwitzen verlierst, wieder etwas aufbauen.

Natürlich ist nicht das Obst allein wichtig, damit die Bildung von Kollagen angeregt wird. Unterstützen können dich dabei auch verschiedenen Gemüsesorten und natürlich Fisch und Fleisch. Auch auf Nüsse solltest du nicht verzichten. Sie helfen nicht nur bei der Produktion des Proteins, sondern sind auch voller wichtiger und gesunder Fettsäuren. Doch Vorsicht, Nüsse haben auch viele Kalorien.

Damit du sie auch bei deiner Diät verzehren kannst, ist es empfehlenswert höchsten eine kleine Hand voll Nüsse pro Tag zu essen. Perfekt sind sie beispielsweise, wenn du sie am Morgen ins Müsli gibst. Das Müsli und die Nüsse machen dann nämlich satt und wenn du das Sättigungsgefühl noch erhöhen möchtest, streue einfach noch einen Teelöffel Chiasamen über dein Müsli. Denn auch die Chiasamen haben viele Vorteile für deinen Körper und geben dir eine große Menge an Energie für den Tag.

Wie du sicher weißt, bin ich ein absoluter CBD-Fan. Ich nutze es praktisch für alles und es gibt gegen Herpes kein besseres Mittel. In dem Artikel CBD Öl bei Herpes habe ich dir schon erklärt, wie du es nutzen kannst und das Bläschen verschwindet so schnell, wie es aufgetreten ist. Zudem ist CBD gut für die Haut, für den Körper und hat auch eine positive Wirkung auf das Immunsystem. Wenn auch du profitieren möchtest, gibt es von Naturecan eine tolle 3 für 2 Aktion. Naturecan ist ein Hersteller, den ich kenne, sonst würde ich ihn dir nicht empfehlen. Ich hatte schon mehrere Produkte von Naturecan und kann diese absolut empfehlen.

*Werbung*
SWISS FX CBD Oil 4for3

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*